IntegrationsBegleitung


Nach der Anerkennung ihres Asylantrages erhalten Flüchtlinge grundsätzlich ein Bleiberecht in Deutschland.

Dies bedeutet für sie einen Auszug aus der Gemeinschaftsunterkunft des Landkreises etwa binnen 2 Monaten. Außerdem erhalten sie danach Transferleistungen vom Job-Center und müssen sich selbst eine Wohnung suchen und einrichten.

Nach Abschluss des Asylverfahrens (Bleiberecht) werden die Flüchtlinge nicht weiter hauptamtlich betreut.

Für Ehrenamtliche bedeutet dies ein direktes Engagement sowohl mit den betroffenen Flüchtlingen als auch mit den Dolmetschern.

 

Sie möchten sich gerne einbringen?  Mitstreiter für diese auf mittel- bis langfristig angelegte individuelle Betreuung sind sehr willkommen.

 

Ansprechpartner: N.N.

e-mail: willkommen@arbeitskreis-asyl-geislingen.de